Namibia – „Namibia Fotoreise mit Viola Brandt“

3.600,00 €

Diese Fotorundreise durch Namibia führt Sie zu den fotografischen Highlights im Süden des Landes. Ursprüngliche Landschaften und aprikotfarbene Dünen gehören dabei ebenso zu den Motiven wie die kleinen tierischen Bewohner der Namib. In der Geisterstadt Kolmanskop wandeln Sie auf den Spuren der Diamanten-Jäger, bevor Sie am Atlantik einer riesigen Ohrenrobben-Kolonie einen Besuch abstatten.

Kategorie:

Produktbeschreibung

Tag 1: Abreise Frankfurt

Abflug

 

Tag 2: Ankunft Windhoek

Ankunft am Windhoek International Airport. Sie werden von einem Transfer abgeholt und in die Stadt zur ersten Unterkunft gebracht, wo Sie ein Frühstück genießen. Übernachtung im Villa Violet.

 

Tag 3: Windhoek – Keetmanshoop

Heute geht es nach Keetmanshoop. 1866 baute hier die Rheinische Missionsgesellschaft mit Unterstützung des deutschen Kaufmanns Johann Keetman eine Kirche und nannte den Ort Keetmanshoop (zu Deutsch „Keetmans Hoffnung“). 1978 wurde die Kirche unter Denkmalschutz gestellt und restauriert. Heute ist darin das Museum Keetmanshoop untergebracht, in dem es naturkundliche Sammlungen, Exponate zur Stadtgeschichte und zur Kultur der Nama und eine kleine Kunstgalerie gibt. Zum Sonnenuntergang besuchen Sie den Köcherbaumwald, wo es im letzten Licht des Tages besonders schön ist. Das Bird’s Mansions Hotel liegt in der Innenstadt von Keetmanshoop. Dieses Hotel mit einer angenehmen Atmosphäre verfügt über geschmackvoll eingerichtete klimatisierte Zimmer. Im Bier- bzw. Teegarten kann man sich von einem Reisetag bei einem Drink entspannen. Übernachtung in der Birds Mansion.

 

Tag 4: Köcherbaumwald und „Giants Playground“

Heute steht der Besuch des Köcherbaumwaldes auf dem Programm. Außerdem steht der Besuch von „Giants Playground“ (Spielplatz der Riesen) auf dem Programm, eine Ansammlung interessanter Granitformationen. Anschliessend Fahrt zu der Alte Kalköfen Lodge. Der Name „Alte Kalköfen“ hat kolonialgeschichtliche Hintergründe, denn auf dem Gelände stehen zwei Kalksandsteinöfen, einer datiert aus dem Jahre 1906, der andere wurde vermutlich Ende des 18. Jahrhunderts erbaut. Laut Aufzeichnungungen sind sie die ältesten Öfen des Landes und zeugen davon, dass die Kalksandstein-Industrie ihren Ursprung auf der Farm hatte. Darüber hinaus beherbergt die Lodge, in einem Treibhaus, die größte Sammlung an Lithops – auch „lebende Steine“ – genannt. Gelegen wie in einem großen Wüstengarten und architektonisch in die Landschaft eingefügt, ist das alte Farmhaus. Es wurde renoviert, rustikal ausgestattet und liebevoll mit Überbleibseln deutscher Kolonialgeschichte dekoriert. Von der „Sundowner Ecke“ und der „Lese-Ecke“ kann der zwei Mal pro Woche vorbei fahrende Zug beobachtet werden – eine Erinnerung an alte historische Handelsrouten. Von der kleinen Terrasse über die jedes Zimmer verfügt genießt man den Blick auf das Gurib River. Am Abend kann man am Flutlicht beleuchteten Wasserloch das Wild beobachten. Sundowner-Drives auf dem Farmgelände werden optional angeboten, zusätzlich können die Gäste die Umgebung auf Wanderungen mit einem Führer oder auf eigene Faust erkunden. Übernachtung in der Alte Kalköfen Lodge.

 

Tag 5: Keetmanshoop – Lüderitz

Über Aus geht es an die Atlantikküste nach Lüderitz, dem „Jugendstil open air Museum“ Namibias. Lüderitz, einst der Beginn des deutschen Schutzgebietes, stellt sich heute eher als Reise in die Vergangenheit dar. Das Nest Hotel in Lüderitz liegt direkt am Strand. Alle Zimmer bieten einen schönen Ausblick auf den Atlantik. Im Innenhof des Hotelkomplexes befindet sich der kleine, von Rasen umgebene Swimmingpool. Das Restaurant bietet hauptsächlich Meeresfrüchte an. Übernachtung im Nest Hotel Lüderitz.

 

Tag 6: Lüderitz – Tiras Berge

Zum Sonnenaufgang Besuch der ehemaligen Diamantenstadt Kolmanskop, denn das ist die beste Zeit zum Fotografieren. Anschließend Weiterfahrt ins Inland, über Helmeringhausen zu der Namtib Desert Lodge. Das Namtib Biosphere Reserve liegt in der malerischen Landschaft der Tirasberge am Rande der Namib. Ganzheitliche Farmerei und umweltfreundlicher Tourismus sind das Motto der Besitzerfamilie Theile. Teil des Reserves ist die Namtib Desert Lodge – eine traditionsreiche Lodge mit Gästefarm-Charakter. Die freundlichen Gastgeber legen großen Wert auf eine persönliche und familiäre Atmosphäre und integrieren ihre Gäste in den täglichen Ablauf des Farmlebens. Übernachtung in der Namtib Desert Lodge.

 

Tag 7: Tiras Berge

Heute nehmen Sie an einem scenic drive teil. Auf dem Farmgelände ziehen zahlreiche Tiere umher: Oryx-Antilopen, Springböcke, Kudus, auch Schakale und Füchse und sogar Leoparden und Geparden. Auf verschiedenen Wanderwegen kann man sich die Beine nach langen Autofahrten vertreten, auch anspruchsvollere Wanderungen sind auf dem bergigen Gelände möglich. Dabei lassen sich bizarr geformte Granitformationen und weite, gelbe Grasflächen bewundern – und immer leuchten im Hintergrund die roten Dünen der Namib, was vor allem zum Sonnenuntergang ein eindrucksvoller Anblick ist. Übernachtung in der Namtib Desert Lodge.

 

Tag 8: Tiras Berge – Sesriem

Fahrt in Richtung Sesriem zur Desert Homestead Lodge. Das Desert Homestead liegt inmitten eines 7.000 ha großen, privaten Naturschutzgebietes, 30 km südöstlich von Sesriem. Das Haupthaus mit Restaurant, Bar und Lounge bietet einen wunderbaren Panoramablick in die unendlichen Weite. Die Attraktion der Lodge sind die Reitausflüge für Anfänger und Reitsafaris für fortgeschrittene Reiter. Wer lieber wandert, nimmt den „Mountain Trail”. Übernachtung in der Desert Homestead Lodge.

 

Tag 9: Sossusvlei – Namib Wüste

Der Vormittag ist zum Fotografieren beim Sossusvlei vorgesehen. Mit den ersten Sonnenstrahlen ist das einmalige Licht- und Schattenspiel während der Fahrt im Dünental bis zum Parkplatz am intensivsten zu erleben. Die gewaltigsten Kräfte unseres Planeten, Sonne, Wind und Wasser, haben in 80 Millionen Jahren diese einmalige Landschaft aus Sand geformt. Es kann der Versuch unternommen werden, eine dieser Dünen zu besteigen. Am mittag Fahrt zu dem Namib Dune Star Camp Dünen der Namib-Wüste hautnah und doch mit allem Komfort – das bietet das Namib Dune Star Camp. Dieses besondere Wüstenabenteuer wird allen gefallen, die in kleinem Rahmen ein unmittelbares Erlebnis der Wüste schätzen. Die kurze Fahrt von der Namib Desert Lodge zum Camp bildet dazu den Auftakt. Das Dünen-Camp liegt idyllisch auf einer der versteinerten Dünen, wo sich rundherum jüngere Sanddünen gebildet haben. Vom Hauptdeck, das als Sundowner-Platz und Restaurant dient, eröffnet sich eine wahrhaft atemberaubende Aussicht auf die erhabene Weite der Namib. Nach einem leckeren Abendessen warten die komfortablen Bungalows. Der Knüller: Das Bett kann auf die Terrasse gerollt werden, so dass man eingekuschelt in warme Daunendecken den afrikanischen Sternenhimmel inklusive Sternschnuppen bewundern kann. Übernachtung in dem Namib Dune Star Camp.

 

Tag 10: Namib Wüste – Swakopmund

Nach dem Frühstück in der Namib Desert Lodge geht es weiter an der Namib entlang, über Solitaire und durch den Kuiseb Canyon. Hier lebte der Autor des Buches „Wenn es Krieg gibt, gehen wir in die Wüste“, Dr. Henno Martin, zweieinhalb Jahre lang. Anschließend geht es durch den Namib Naukluft Park bis an die Atlantikküste nach Swakopmund, wo Sie die Stadt bei einer Stadtbesichtigung kennen lernen. Das Swakopmund Guesthouse ist im Zentrum Swakopmunds gelegen. Ehemals lediglich als privates Feriendomizil genutzt, wurde das Haus von den engagierten Besitzern zu einer schönen und einladenden Unterkunft umgebaut. Die Zimmer sind komfortabel, mit stilvoller Eleganz eingerichtet und vermitteln ein Gefühl von „Urlaub am Meer“. Es wird ein sehr gutes Frühstück geboten. Übernachtung im Swakopmund Guesthouse.

 

Tag 11: Living Desert Tour

Nach dem Frühstück erwartet Sie die Living Desert Tour mit Tommy. Auf dieser spannenden Halbtagestour sehen Sie Kleintiere, die nur in der Namib zu finden sind. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung im Swakopmund Guesthouse.

 

Tag 12: Swakopmund

Am Morgen unternehmen Sie eine Rundfahrt mit einem Katamaran durch den Hafen und die Lagune von Walvis Bay. Sie haben die Möglichkeit, zwei verschiedene Delphinarten, Robben und natürlich Meeresvögel zu beobachten. An Bord wird Ihnen außerdem ein Snack bestehend aus frischen Atlantikaustern, belegten Brötchen und südafrikanischem Sekt angeboten. Am Nachmittag geht es zur Mondlandschaft. Übernachtung im Swakopmund Guesthouse.

 

Tag 13: Swakopmund – Erongo-Gebirge

Fahrt entlang der Küste über Hentiesbaai bis nach Cape Cross, wo Sie neben dem namensgebenden Kreuz die Robbenkolonie besichtigen. Anschließend geht es durch die Namib zur Ameib Ranch, die am Fuße des Erongo-Gebirges liegt und bekannt ist für skurrile Granitformationen, z. B. die „Bulls Party“. Übernachtung auf der Ameib Ranch.

 

Tag 14: Erongo-Gebirge – Windhoek

Am Morgen steht noch einmal der Besuch von „Bulls Party“ auf dem Programm, bevor es durch Wilhelmstal und Okahandja nach Windhoek und weiter zum Windhoek International Airport geht. Verabschiedung von Ihrer Reisebegleitung und Abflug.

 

EQUIPMENT

equipm

Für alle Nikon School Reisen halten wir eine Auswahl an hochwertigen Kameras und Objektiven zur Verfügung. Bitte teilen Sie uns Ihre Wünsche bei der Buchungsanfrage im Kommentarfeld mit. In der Regel ist die Ausleihe von Nikon Equipment für die Dauer der Reise kostenfrei. Auf Basis der Verfügbarkeiten teilen wir Ihnen umgehend mit, ob wir Ihnen die Ausrüstung verbindlich reservieren können.

 

Enthaltene Leistungen

  • Fahrzeug
  • Deutsch sprechende Reisebegleitung
  • 13 Übernachtungen
  • Verpflegung & Eintrittsgelder

Nicht enthaltene Leistungen

  • Reiseversicherung
  • persönliche Ausgaben wie z.B. weitere Mahlzeiten, Trinkgelder, Telefon
  • An- und Abreiseflug. Da sich die Flugpreise täglich ändern, bietet Ihnen Diamir diese gerne zu aktuell günstigen Konditionen an. Alternativ können Sie diese Flüge auch selbstständig buchen.
  • Wir empfehlen den Abschluss einer Reiseversicherung. Diese können Sie direkt mit dem Veranstalter Diamir Reisen abschließen.

Teilnehmeranzahl

mindestens/maximal 10 Personen

Map

DAS BESTE AUS BEIDEN WELTEN

 

          

 

Dieser Workshop ist ein exklusives Kooperationsangebot zwischen der Nikon School Österreich und Diamir Erlebnisreisen, einem führenden Fotoreise-Spezialisten. Durch unsere Zusammenarbeit verbinden wir die hohen Qualitätsstandards der Nikon School mit dem Diamir-Expertenwissen zum Reiseziel und einer perfekten Betreuung über die gesamte Reisedauer. Durch unsere beidseitigen Spezialisierungen erreichen wir außerdem ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis. Es gelten die Reise- und Zahlungsbedingungen des Veranstalters Diamir Erlebnisreisen GmbH.

Wichtiger Hinweis: Bitte senden Sie uns über diese Nikon School Webseite eine Buchungsanfrage, indem Sie auf das Feld "Reise buchen" klicken und Ihre Daten eingeben. Wählen Sie dabei die Option "Foto-Reise Buchungsanfrage" im Bezahlprozess aus. Es folgt dann keine Aufforderung zur Zahlung. Die Buchungsbestätigung und Rechnungsstellung erfolgen wenige Tage später durch die DIAMIR Erlebnisreisen GmbH, den Vertragspartner für diesen Workshop. Änderungen vorbehalten. Alle Nikon School Reisen werden prinzipiell nur über die Webseite der Nikon School angeboten.